Antrag der SPD Fraktion Strullendorf auf Verbot von Herbiziden(Glyphosat) auf verpachteten gemeindeeigenen Grundstücken

Veröffentlicht am 24.09.2019 in Umwelt

In der Sitzung des Strullendorfer Gemeinderats stand am 09.09.2019 endlich der Antrag der SPD Fraktion vom 16.06.2019 zum Verbot des Einsatzes von Herbiziden,insbesondere Glyphosat, bei Neuverpachtungen für landwirtschaftliche Grundstücke die der Gemeinde Strullendorf gehören, zur Abstimmung.Die CSU hat im Einvernehmen mit dem Bürgerblock leider einstimmig (einschließlich Bürgermeister Dresel) gegen den Antrag gestimmt und mit diesem eindeutigen Abstimmungsverhalten ein klares Signal selbst gegen eine Minimalform des Insektenschutzes/Umweltschutzes gegeben.Nun bleibt noch die Hoffnung das Landwirte und Bürger freiwillig auf Herbizide verzichten.

Der Geschätsleiter Herr Engert hatte zuvor noch darauf hingewiesen,dass der gemeindliche Bauhof  bereits seit Jahren keinerlei Herbizide auf dem vom Bauhof selbst behandelten Flächen einsetzt und auch nicht einsetzen darf,( wie das auch bereits in sehr vielen Gemeinden und in ganz Niedersachsen für kommunale Flächen der Fall  ist). Die städtischen Flächen sehen trotzdem gepflegt aus.Ferner hat er darauf hingewiesen, dass es pro Jahr zu maximal einer Neuverpachtung kommt und allenfalls 3-4% der gesamten landwirtschaftlichen Fläche im Gemeindegebiet in kommunaler Hand sei, die Wirkungsbreite eines solchen Beschlusses also eher unbedeutend sein dürfte.Offentsichtlich hat die CSU Fraktion samt Bürgerblock die Signalwirkung ,die von einem solchen Beschluss ausgehen würde in keinster Weise erkannt.In vielen Städten wie z.B. Rostock,Artland ist Glyphosat komplett verboten und in Dachau auch andere Unkrautvernichtungsmittel auf 34 Hektar Fläche. Auch die Landes-CSU hat nach dem Volksbegehren für Artenschutz die Zeichen der Zeit erkannt und ist (hoffentlich anhaltend) zur Umweltschutzpartei changiert.In unserer Gemeinde haben CSU und Bürgerblock wohl keinerlei Interesse an minimalen Forschritten beim Umweltschutz/Insektenschutz.In den USA wird die Bayertochter Monsanto zur Zahlung einer Millionen-Strafe  verurteilt.Neue Studien zeigen: Glyphosat ist überall und krebserregend,insbesondere Lymphdrüsenkrebs!Die neue Liste hat im übrigen geschlossen für den SPD Antrag gestimmt.

 

 

 

Folgen Sie uns

spd strullendorf auf facebook

Mitglied werden

Machen Sie mit. Werden Sie Mitglied in der SPD:

SPD-Gemeinderatsmitglieder

  • Andrea Spörlein
  • Günter Grimm (parteilos)
  • Christian Beickert

Counter

Besucher:331908
Heute:15
Online:1

BayernSPD

BayernSPD

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von websozis.info