Antrag der SPD Fraktion Strullendorf auf Verbot von Herbiziden(Glyphosat) auf verpachteten gemeindeeigenen Grundstücken

Veröffentlicht am 24.09.2019 in Umwelt

In der Sitzung des Strullendorfer Gemeinderats stand am 09.09.2019 endlich der Antrag der SPD Fraktion vom 16.06.2019 zum Verbot des Einsatzes von Herbiziden,insbesondere Glyphosat, bei Neuverpachtungen für landwirtschaftliche Grundstücke die der Gemeinde Strullendorf gehören, zur Abstimmung.Die CSU hat im Einvernehmen mit dem Bürgerblock leider einstimmig (einschließlich Bürgermeister Dresel) gegen den Antrag gestimmt und mit diesem eindeutigen Abstimmungsverhalten ein klares Signal selbst gegen eine Minimalform des Insektenschutzes/Umweltschutzes gegeben.Nun bleibt noch die Hoffnung das Landwirte und Bürger freiwillig auf Herbizide verzichten.

Der Geschätsleiter Herr Engert hatte zuvor noch darauf hingewiesen,dass der gemeindliche Bauhof  bereits seit Jahren keinerlei Herbizide auf dem vom Bauhof selbst behandelten Flächen einsetzt und auch nicht einsetzen darf,( wie das auch bereits in sehr vielen Gemeinden und in ganz Niedersachsen für kommunale Flächen der Fall  ist). Die städtischen Flächen sehen trotzdem gepflegt aus.Ferner hat er darauf hingewiesen, dass es pro Jahr zu maximal einer Neuverpachtung kommt und allenfalls 3-4% der gesamten landwirtschaftlichen Fläche im Gemeindegebiet in kommunaler Hand sei, die Wirkungsbreite eines solchen Beschlusses also eher unbedeutend sein dürfte.Offentsichtlich hat die CSU Fraktion samt Bürgerblock die Signalwirkung ,die von einem solchen Beschluss ausgehen würde in keinster Weise erkannt.In vielen Städten wie z.B. Rostock,Artland ist Glyphosat komplett verboten und in Dachau auch andere Unkrautvernichtungsmittel auf 34 Hektar Fläche. Auch die Landes-CSU hat nach dem Volksbegehren für Artenschutz die Zeichen der Zeit erkannt und ist (hoffentlich anhaltend) zur Umweltschutzpartei changiert.In unserer Gemeinde haben CSU und Bürgerblock wohl keinerlei Interesse an minimalen Forschritten beim Umweltschutz/Insektenschutz.In den USA wird die Bayertochter Monsanto zur Zahlung einer Millionen-Strafe  verurteilt.Neue Studien zeigen: Glyphosat ist überall und krebserregend,insbesondere Lymphdrüsenkrebs!Die neue Liste hat im übrigen geschlossen für den SPD Antrag gestimmt.

 

 

 

Folgen Sie uns

spd strullendorf auf facebook

Mitglied werden

Machen Sie mit. Werden Sie Mitglied in der SPD:

SPD-Gemeinderatsmitglieder

Christian Beickert (Fraktionsvorsitzender)

  • Anton Ruppert
  • Andrea Spörlein
  • Dr. Ulrich Schwantes (parteilos)

Counter

Besucher:331908
Heute:66
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

https://www.spd-strullendorf.de/termine/show/

25.02.2020, 13:59 Uhr - 25.02.2020
öffentlich
SPD Strullendorf: Traditioneller SPD-Kinderfasching
Hauptsmoorhalle, Hauptsmoorstraße 2, 96129 Strullendorf

05.03.2020, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
öffentlich
SPD Strullendorf: Wahlveranstaltung Kommunalwahl 2020
Brauerei Gasthaus Sauer, Sutte 5, 96129 Roßdorf am Forst

12.03.2020, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
öffentlich
SPD Strullendorf: Wahlveranstaltung Kommunalwahl 2020
Brauerei Lindenbräu, Lindenallee, Strullendorf

Alle Termine

Meine Stimme für Vernunft

Meine Stimme für Vernunft

BayernSPD

BayernSPD

WebsoziInfo-News

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

Ein Service von websozis.info