MdL Susann Biedefeld: SPD fordert mehr Geld für Sport- und Schützenvereine

Veröffentlicht am 11.07.2018 in MdB und MdL

MdL Susann Biedefeld: "Vereine in der Stadt und dem Landkreis Bamberg leisten zu wichtige Arbeit, um sie lediglich im Wahljahr zu belohnen!"

Die SPD-Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld fordert die Staatsregierung auf, die Sport- und Schützenvereine in Bayern auch jenseits von Wahlkämpfen mehr zu unterstützen. „Die Vereine in der Stadt und dem Landkreis Bamberg erhalten dieses Jahr über die Vereinspauschale eine Förderung aus dem Haushalt des Freistaates von rund 323.000 Euro“, erklärt Susann Biedefeld.

Die Vereinspauschale setzt sich aus den Mitgliedereinheiten (ME) der Stadt (429.484 ME) und des Landkreises Bamberg (683.027 ME) zusammen, die mit dem Faktor 0,29 Euro multipliziert werden. Demnach ergibt sich für die Vereine im Stadtgebiet Bamberg ein Förderbetrag von 124.550,36 Euro. Für die Vereine im Landkreis Bamberg sind es 198.077,83 Euro. Im Vorjahr betrug die Förderung für Vereine in der Stadt Bamberg 118.418,55 Euro bei 425.966 ME und für Vereine im Landkreis Bamberg 184.966,74 Euro bei 665.348 ME. Heuer hat sich die Vereinspauschale in der Bamberger Region auf rund 19.000 Euro (Stadt: 6.131,81 Euro, Landkreis 13.111,09 Euro) erhöht.

In Oberfranken beläuft sich der Förderbetrag der Vereinspauschale 2018 bei 5.028.886 Mitgliedereinheiten (ME) auf 1.458.376,94 Euro. Im Vorjahr betrug die Vereinspauschale bei 4.903.944 ME 1.363.296,43 Euro. Bayernweit beläuft sich der Gesamtförderbetrag auf 19.788.473,35 Euro für 68.236.115 ME. Im Jahr 2017 waren es bei 66.832.378 ME 18.579.401,08 Euro. Somit betrug die Veränderung der Mitgliedereinheiten gegenüber dem Vorjahr 1.403.737.

„Nichtsdestotrotz: Was diese Vereine und die Ehrenamtlichen vor Ort leisten, ist mit Geld kaum aufzuwiegen. Sie sorgen dafür, dass Erwachsene und insbesondere Kinder fit bleiben und weniger krank werden, sie schaffen mehr Miteinander, sie leisten oft genug Integrationsarbeit - unter diesen Umständen ist es fast schon frech, sie traditionell nur im Wahlkampf mit mehr Unterstützung zu bedenken und ansonsten am langen Arm verhungern zu lassen."

Jahre mit Landtagswahlen seien traditionell gute Jahre für den Sport - aber vor dem Hintergrund der steigenden Kosten der Vereine sei auch die Erhöhung heuer längst nicht ausreichend. „Wir kämpfen deshalb weiter für die Vereine; sie haben es verdient!", betont die SPD-Landtagsabgeordnete. In diesem Jahr liegt die Förderung ausnahmsweise bei 29 Cent pro Mitgliedereinheit.  

Berechnungsgrundlage dafür ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt. In den Jahren zuvor gab es 27,8 Cent. „Wir fordern dauerhaft 30 Cent pro Mitgliedereinheit und Jahr. Indem wir die bayerischen Sportvereine nicht im Regen stehen lassen, sorgen wir dafür, dass sie weiterhin so gute und unverzichtbare Arbeit leisten“, betont Susann Biedefeld.

 

Homepage SPD Bamberg Land

Folgen Sie uns

spd strullendorf auf facebook

Mitglied werden

Machen Sie mit. Werden Sie Mitglied in der SPD:

SPD-Gemeinderatsmitglieder

  • Andrea Spörlein
  • Günter Grimm (parteilos)
  • Fraktionsvorsitzender:

        Christian Beickert                                                       

       

Counter

Besucher:331919
Heute:44
Online:3

BayernSPD

BayernSPD

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info