SPD-Kreistagsfraktion Bamberg: Besuch bei Schwarz Bewehrungstechnik in Schlüsselfeld

Veröffentlicht am 13.02.2015 in Ratsfraktion

Betriebsbesichtigung: Die SPD-Kreistagsfraktion bei der Firma Schwarz in Schlüsselfeld

Die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion haben am Montag die Firma Schwarz in Schlüsselfeld besichtigt. Das mittelständische Unternehmen stellt Baustahlmatten für den Stahlgroßhandel her. Trotz ihrer jahrzehntelangen soliden Wirtschaftslage sieht sich die Firma Schwarz nach wie vor strategischen Hindernissen ausgesetzt, die ihren Ursprung in infrastrukturellen Entscheidungen innerhalb der DB haben.

Die Firma Schwarz wurde 1965 von Wilhelm Schwarz in Schlüsselfeld gegründet und feiert dieses Jahr ihr 50-Jähriges Bestehen, weshalb die SPD-Kreistagsfraktion mit MdB Andreas Schwarz dies zum Anlass nahm, dem Familienunternehmen einen Besuch abzustatten. Der Spezialist für Baustahlmatten hat sich über viele Jahre, auch durch seine Bodenständigkeit, einen herausragenden Ruf im Landkreis Bamberg und bei seinen eigenen Mitarbeitern erarbeitet, von denen viele bereits mehrere Jahrzehnte im Unternehmen beschäftigt sind.

Logistisch besitzt das Unternehmen einen direkten Bahnanschluss, über den fast 100 % des Rohmaterials bezogen wird. Die Gleisanbindung ist die Lebensader der Firma Schwarz, denn sie ermöglicht erhebliche Zeiteinsparungen gegenüber LKW-Frachten.  Dadurch wird die Umwelt  geschont und auch die Anwohner profitieren von weniger LKW-Verkehr.

Aufgrund von Sanierungsnachholbedarf können die Güterzüge von Strullendorf nach Schlüsselfeld mit maximal 20 km/h fahren.  Die täglichen Frachten effizient zu erledigen, wird damit erheblich erschwert.  In der Vergangenheit hat das Unternehmen erfolgreich in Zusammenarbeit mit der  BRE Investitionen in die Strecke getätigt. Für die Zukunft wünscht die Firma Schwarz die Weiterführung der Gespräche mit Landkreis, Stadt Schlüsselfeld, BRE und Bund.

 

Homepage SPD Bamberg Land

Folgen Sie uns

spd strullendorf auf facebook

Mitglied werden

Machen Sie mit. Werden Sie Mitglied in der SPD:

SPD-Gemeinderatsmitglieder

  • Andrea Spörlein
  • Günter Grimm (parteilos)
  • Fraktionsvorsitzender:

        Christian Beickert                                                       

       

Counter

Besucher:331919
Heute:43
Online:1

BayernSPD

BayernSPD

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von websozis.info