SPD Strullendorf-Zeegenbachtal sucht das Gespräch mit den ortsansässigen Vereinen

Veröffentlicht am 17.12.2019 in Kommunalpolitik

Heike Bollwien und der SPD OV laden ein!

Gespräche mit den Strullendorfer Vereinsvorständen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Die Kultur- und Sportvereine spielen für das Zusammenleben, die Integration und das Freizeitverhalten in unserer Kommune eine zentrale Rolle. Ihre vielfältigen Angebote dienen als Ausgleich für die Belastungen im Alltag, sie tragen dazu bei, Freizeit sinnvoll zu nutzen und fördern den Breiten- und Leistungssport für Jung und Alt. Kultur und Sport sind unverzichtbare Elemente in unserer Gesellschaft. Sie eröffnen Möglichkeiten kulturelle Barrieren zu überwinden, Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit zu gewinnen, sowie neue Sozialbindungen und Perspektiven in Begegnungen mit jungen Menschen zu erfahren. Die Unterstützung von mehr als 54 Strullendorfer Vereinen in den Bereichen Soziales, Sport, Tradition, Kultur, Musik muss daher ein besonderes Anliegen der Gemeinde sein. Dabei muss es nicht immer eine finanzielle Förderung sein. Diese freiwillige Leistung ist den Vereinen natürlich auch eine willkommene Unterstützung. Die Förderrichtlinien sollen im nächsten Jahr an die heutigen Gegebenheiten angepasst werden. Der SPD OV und die Bürgermeisterkandidatin hatten am 12.12.19 auch deshalb die Vorstände der ortsansässigen Vereine zu einem Dialog eingeladen um zu erfahren, mit welchen Problemen die Vereine zu kämpfen haben und was aus ihrer Sicht gut läuft.

                                                                                                          

Wir wollten an diesem Tag in erster Linie zuhören und Informationen sammeln, um die zahlreichen Hinweise bei zukünftigen Entscheidungen des Gemeinderates einfließen zu lassen. ​

Bei den Regnitztal Baskets z.B. sind im nächsten Jahr keine überregionalen Spiele mehr möglich, da die Hallenbeleuchtung nicht mehr den Vorschriften entspricht. Ein Antrag auf Übernahme der Kosten des Hallenmieters, etwa 16T€ bei einer Energieeinsparung von rund 11T€ bereits nach ca. 1,5 Jahren amortisiert, wurde seitens der Gemeinde bisher nicht genehmigt!

Vereine mit eigenem Vereinsheim haben in der Regel hohe finanzielle Belastungen, bei Nutzung von Einrichtungen der Gemeinde haben die Vereine dagegen nur relativ geringe Mietkosten. Die Vereine erwarten eine angemessene Beteiligung vor Entscheidungen über die zukünftigen Förderungen, mehr Unterstützung durch die Gemeinde z.B. durch einen Koordinator und eine stärkere Würdigung des Ehrenamtes, z.B. durch einen Ehrenamtstag. Wir haben alle Vorschläge aufgenommen und hoffen im neu gewählten Gemeinderat auch einiges davon umsetzen zu können.

Reiner Schmitt Vorsitzender SPD-Ortsverein

-ehrlich, professionell, verlässlich-

        

 

Folgen Sie uns

spd strullendorf auf facebook

Mitglied werden

Machen Sie mit. Werden Sie Mitglied in der SPD:

SPD-Gemeinderatsmitglieder

Christian Beickert (Fraktionsvorsitzender)

  • Anton Ruppert
  • Andrea Spörlein
  • Dr. Ulrich Schwantes (parteilos)

Counter

Besucher:331908
Heute:66
Online:1

Kalenderblock-Block-Heute

https://www.spd-strullendorf.de/termine/show/

25.02.2020, 13:59 Uhr - 25.02.2020
öffentlich
SPD Strullendorf: Traditioneller SPD-Kinderfasching
Hauptsmoorhalle, Hauptsmoorstraße 2, 96129 Strullendorf

05.03.2020, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
öffentlich
SPD Strullendorf: Wahlveranstaltung Kommunalwahl 2020
Brauerei Gasthaus Sauer, Sutte 5, 96129 Roßdorf am Forst

12.03.2020, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
öffentlich
SPD Strullendorf: Wahlveranstaltung Kommunalwahl 2020
Brauerei Lindenbräu, Lindenallee, Strullendorf

Alle Termine

Meine Stimme für Vernunft

Meine Stimme für Vernunft

BayernSPD

BayernSPD

WebsoziInfo-News

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

Ein Service von websozis.info