Hirschaid: SPD-Ortsverein in Aufbruchstimmung

Veröffentlicht am 26.07.2020 in Ortsverein

Der neue Vorstand im Jahr 2020 (es fehlt Horst Auer)

Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Hirschaid nutzten die erste Gelegenheit nach den Lockerungen in der Corona-Krise zu ihrer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Der alte Vorstand um Gerhard Jahnke wurde geschlossen entlastet, ein neuer Vorstand gewählt.

Der bisherige Ortsvereinsvorsitzende Gerhard Jahnke ließ die letzten zwei Jahre mit dem Fazit: „Die Hirschaider SPD hat sich wacker geschlagen“ revuepassieren und dankte dabei den Mitgliedern und WahlhelferInnen für ihren Einsatz im Landtags-, Europa- und Kommunalwahlkampf. Er hob die Bürgermeisterkandidatur von Horst Auer heraus und fand für sie besonderes Lob. Die SPD habe in Hirschaid, so Jahnke,  trotz der erstmaligen Teilnahme der Parteien B90/Die Grünen und der FDP, ihre zwei Sitze im Marktgemeinderat verteidigt und so die Möglichkeit, für weitere sechs Jahre im kommunalen Gremium Akzente zu setzen. Das sah auch Marktgemeinderat Dr. Josef Haas so und bekräftigte es in seinem Bericht von der Arbeit der Fraktion.

Bei der anstehenden Neuwahl zum 1. Vorsitzenden verzichtete Gerhard Jahnke auf eine erneute Kandidatur, um Jüngeren Platz zu machen. Folglich bewarb sich mit Joscha Berger sein bisheriger erster Stellvertreter für den Vorstandsposten und wurde mit 93,33 % der Stimmen zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

Der 23-Jährige Student stellte in seiner Rede vor allem das Teamwork in den Vordergrund. In Zeiten, in denen die SPD viel Gegenwind verspüre, sei es entscheidend, auf lokaler Ebene noch enger zusammenzurücken. Nach dem Motto „Gemeinsam etwas bewegen“ müsse der Ortsverein auch außerhalb von Wahlkampfzeiten mehr Aktivitäten anbieten und wieder zu einer festen Präsenz im gesellschaftlichen Leben der Marktgemeinde Hirschaid werden.

Hierzu kamen aus der Versammlung bereits zahlreiche Vorschläge. Lissy Nagengast aus Sassanfahrt, als eine der drei neu gewählten stellvertretenden Vorsitzenden, schlug sogleich die Organisation von Firmenbesichtigungen und Podiumsdiskussionen vor, während Thomas Vit aus Seigendorf, ebenfalls einer der neuen Stellvertreter, die Idee von Umweltwanderungen ins Spiel brachte. Komplettiert wird das Stellvertreter-Trio durch Ronni Arendt aus Hirschaid, die die Wiederaufnahme der SPD-Kultur-Veranstaltungen in Hirschaid als eines ihrer großen Ziele nannte.

Nach der Bestätigung von Marktgemeinderat Horst Auer als Ortsvereins-Kassier wurde Gerhard Jahnke zum neuen Schriftführer gewählt. Ergänzt wird der Vorstand durch die Beisitzer Barbara Lengenfelder, Dr. Josef Haas und Peter Holzmann.

Abgerundet wurden die Wahlgänge mit der Wahl von Günter Jahnke und Karsten Jaeger als Kassenrevisoren sowie den Delegierungen zu den kommenden Parteikonferenzen.

Der neue Vorstand Joscha Berger beendete die Versammlung mit einem zuversichtlichen Ausblick  sowie einem Dank an alle engagierten Ehrenamtlichen sowie Mitglieder und Unterstützenden, die der Partei auch in der momentan schwierigen Zeit die Treue halten.

 

Homepage SPD Hirschaid

Folgen Sie uns

spd strullendorf auf facebook

Mitglied werden

Machen Sie mit. Werden Sie Mitglied in der SPD:

SPD-Gemeinderatsmitglieder

  • Andrea Spörlein
  • Günter Grimm (parteilos)
  • Christian Beickert

Counter

Besucher:331908
Heute:9
Online:1

BayernSPD

BayernSPD

WebsoziInfo-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

Ein Service von websozis.info